Tipps für den Nachtlauf - Ernährung und Gesundheit

Trinken nicht vergessen

Da wir zum Nachtlauf wieder sehr warmes Wetter erwarten, ist genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen ein besonders wichtiges Thema. Der Kohlensäureanteil sollte in Vorbereitung auf eine Sportveranstaltung allerdings nicht so hoch sein. Wasser, Tee oder Fruchtsaftschorlen sind ideale Getränke zur Erfrischung. Nehmen Sie bei warmen Wetter bitte ausreichend Flüssigkeit zu sich, vor allem wenn Sie Ausdauersport wie bei unserem Nachtlauf betreiben möchten. Dies gilt für vor und nach dem Lauf.

Gesundheit geht vor

Sollte allerdings das warme Wetter während des Laufs doch seinen Tribut fordern, so hören Sie bitte auf ihren Körper und überanstrengen sich nicht. Sportlicher Ehrgeiz in allen Ehren, aber wir möchten das unser Nachtlauf eine schöne Veranstaltung für alle Teilnehmer wird und niemand hinterher aufgrund übertriebenen Ehrgeizes medizinische Betreuung benötigt. Sollten Sie sich aber während der Veranstaltung doch auf einmal wirklich unwohl fühlen, am Bohlweg und auf dem Platz der Deutschen Einheit befinden sich Unfallhilfsstellen der Johanniter-Unfall-Hilfe, wo Ihnen geholfen werden wird. Denn wie heißt schon das Sprichwort: "Lieber einmal zu oft zum Arzt gehen als einmal zu wenig". 

Die richtige Ernährung

Es ist nicht nur in der Vorbereitung wichtig auf die richtige Ernährung zu achten, sondern auch unmittelbar vor dem Lauf. Pizza, Burger oder Pommes sind keine gute Grundlage, um danach Strecken von mehreren Kilometern zu laufen. Als Elternteil oder Lehrer/in sollten Sie darauf achten, den Kindern leichte Kost vor dem Lauf zu geben. Aber auch ein leerer Magen ist nicht die beste Voraussetzung für Ausdauersport. Als Faustregel gilt, dass man die letzte feste Mahlzeit zwei bis drei Stunden vor dem Laufen einnehmen sollte. Dabei macht es natürlich einen Unterschied, ob eine fettige oder scharfe Speise den Magen beschäftigt oder Spaghetti mit einer gut verdaulichen Sauce (z.B. Tomatensauce). Treffen Sie sich am Abend vor dem Nachtlauf doch mit ihrer Mannschaft/ihren Freunden zu einer Pasta-Party, um ausreichend Kohlenhydrate zu tanken. Am besten läuft es sich, wenn der Magen nur mit einer leicht verdaulichen und ballaststoffarmen Mahlzeit beschäftigt wird (Toast mit Marmelade oder Honig, Rührei, Nudeln, Kartoffelpüree, gedünstetes Gemüse, mageres Fleisch oder Fisch).

Stolpersteine vermeiden

Ein weiterer Punkt, der bei vielen Teilnehmern in den letzten Jahren für Probleme gesorgt hat, sind offene Schnürsenkel. Die können leicht zur Stolperfalle werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Schnürsenkel vor dem Lauf fest verschnürt sind.

Dann kann auch nichts mehr schief gehen.